Moderne Makrobiotik

Posts Tagged ‘Herbst

Menue18.10.13

Dieses herbstliche makrobiotische Menue habe ich am Freitag, den 18. Oktober 2013 in meinem Wohnzimmerrestaurant serviert:

***

Fenchel-Sellerie-Creme

mit Torroro-Kombu, Liebstöckel und Maiskörnern

*

gerösteter Calasparra-Rundkorn-Reis und Süßreis

gekeimte Kichererbsen mit Hokkaido-Kürbis, Shoyu und Tahin

Nishime aus gelben Rüben, roter Bete und Steckrübe mit Tekka-Kuzu-Sauce

Blattsalat vom Zuckerhut mit Sauce aus Ume-Su, Olivenöl, Senf und Mirin

gebratene Zitronenseitlinge mit Zitronensaft und Ume-Su

Chinakohlpickles

Gomasio

*

Mokkacreme mit Feigenmus

*

After-Dinner-Tee

***

Ein sehr schöner Abend mit wundervollen Gästen!

Vielen Dank für die schönen Gartenfrüchte und herrlichen Blumen!

Herbstfrüchte

Advertisements

Foto: Moderne Makrobiotik

Am Freitag, den 18. Oktober 2013 um 19.00 Uhr öffne ich mein Wohnzimmerrestaurant für ein herbstliches Festessen in mehreren Gängen inkl. Getränke. Aus erlesenen makrobiotischen Zutaten, herbstlichem Gemüse in Bioland bzw. Demeter-Qualität und vielen makrobiotisch-veganen Spezialitäten werde ich ein Erntedank-Festessen zaubern.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Möchtest Du Dir einen Platz reservieren? Anmeldung und weitere Informationen unter

modernemakrobiotik@gmx.de

Kochkurs Herbstküche

Dieses makrobiotische Menue haben wir am Samstag, den 21. September 2013  im Kochkurs „Herbstküche“ gekocht:

Akadashi-Misosuppe mit Möhrenstiften und Wakame-Algen aus einer Dashi mit Kombu und getrockneten Shiitake-Pilzen

*

Calasparra-Reis mit Mochi-Süßreis, im Eisentopf mit Umeboshi gekocht

*

Nishime aus schwarzem Rettich, roter Bete und Pastinake mit Tahin-Shiro-Miso-Sauce

*

Arame-Algen mit gebratenen Pilzen und geröstetem Sesam

*

Tofudreiecke mit Orangen-Ahorn-Sauce

*

Kamutgries mit Datteln und Kokoscreme

*

Löwenzahnkaffee

Vielen Dank an die wunderbaren Teilnehmerinnen, die den makrobiotischen Kochkurs in einer sehr entspannten, fast meditativen Stimmung möglich machten! Vielen Dank an unsere Gäste, die uns mit viel Lob überhäuften!

roteDahlien

In meinem Kochkurs „Herbstküche“ am Samstag, den 21. September 2013 von 15 bis 18 Uhr ist noch 1 Platz frei!

September 21, 15 bis 18 Uhr: Kochkurs Herbstküche – Wir stellen ein Herbstmenue zusammen und schöpfen aus der Vielfalt der nun reifen Gemüse, wir setzen ein großes Glas Pickles an für die Winterzeit.

Im Anschluss an den Kochkurs um 18 Uhr essen wir, was wir gekocht haben. An dem Essen können Gäste teilnehmen, zum Beispiel die Partnerinnen, Partner, Freundinnen oder Freunde der Teilnehmerinnen oder Teilnehmer. Oder Gäste, die ein makrobiotisches Herbstmenue kennen lernen wollen. Es sind noch 2 Plätze frei!

Anmeldung bitte unter

modernemakrobiotik@gmx.de

Foto: Moderne MakrobiotikFoto: Moderne MakrobiotikFoto: Moderne Makrobiotik

Am Samstag, den 3. November 2012 habe ich ein makrobiotisches Herbstmenue in meinem Wohnzimmerrestaurant serviert. Es wurde in meinem Buch veröffentlicht:

Moderne Makrobiotik

zu beziehen über modernemakrobiotik@gmx.de

Buch Moderne Makrobiotik

Herzlichen Dank an die drei Engel, die in überirdischer Geschwindigkeit beim Aufräumen geholfen haben!

Foto: Moderne Makrobiotik

Hirse

Hirse (damit ist Rispen- oder Goldhirse gemeint) passt sehr gut zum kühler werdenden Herbst, kann aber auch zu jeder Jahres- und Tageszeit gegessen werden. Es ist ein sehr vitamin- und mineralstoffreiches Getreide und wird in der makrobiotische Küche neben Reis, Gerste und Buchweizen sehr häufig verwendet. Hirse ist glutenfrei.

 

Foto: Moderne Makrobiotik

körnige Hirse

Das Grundrezept für Hirsebrei morgens sowie für Variationen mittags oder abends im Herbst, für den Frühling oder Winter, für Hirsebällchen, Hirseburger und Hirseschnitten wurden mit einer ausführlichen Warenkunde zu Hirse in meinem Buch veröffentlicht:

Moderne Makrobiotik

zu beziehen über modernemakrobiotik@gmx.de

Leider ist mein Buch vergriffen. Seit Oktober 2016 gibt es mein Buch allerdings als eBook: Moderne Makrobiotik bei neobooks
Buch Moderne Makrobiotik

 

Foto: Moderne Makrobiotik

Der Jahreszeit Herbst ist in der 5-Elemente-Küche das Element Metall zugeordnet und die Farbe weiß. Die Form ist länglich oder knollig, der Geschmack scharf. Zum Herbst gehört das Getreide Reis, die Hülsenfrüchte Linsen und Natto (fermentierte Sojabohnen) und die Algen Hijicki und Ne-Kombu. Welches Gemüse entspricht der Jahreszeit Herbst? Ingwer, Meerrettich, Wasserkresse, hartes Blattgrün, Möhrengrün, Rettichgrün, Rettich. Rechteckig ist die Schneidetechnik, die mit dem Herbst assoziiert wird. Backen und druckkochen ist der Kochstil, der dem Herbst entspricht.

Im Februar habe ich die makrobiotische Jahreszeitenküche für den Winter und Frühling vorgestellt, im Mai die für den Sommer und Spätsommer, mit dem Herbst ist nun der Gang durch die Jahreszeiten und 5 Elemente komplett.

Wunderschön ist es, wenn die Qualitäten aller Jahreszeiten und Elemente harmonisch vereint während eines makrobiotischen Menues serviert werden.


Werbung

Die in meinen Beiträgen zu sehende Werbung wird von WordPress eingestreut, ich habe darauf keinen Einfluß, noch stehe ich in irgendeiner Weise damit in Verbindung. Sie ist der Preis, dass die Blog-Plattform von WordPress kostenlos zur Verfügung steht.

Moderne Makrobiotik – Desserts neu ab 15. Oktober 2017

Buch „Desserts“

Am 15. Oktober 2017 erschien mein neues Buch „Moderne Makrobiotik – Desserts“.

Preis: 23,80 € + 3 € Porto.

Bestellung:
modernemakrobiotik@gmx.de

Eine einfache Mail genügt. Ich schicke dann eine Rechnung. Sobald der Rechnungsbetrag eingegangen ist, erhältst Du Dein Exemplar per Post!

 

Moderne Makrobiotik – Vegane Rezepte aus dem Wohnzimmerrestaurant – leider vergriffen – als Ebook erhältlich

Buch „Moderne Makrobiotik“

Preis: € 26,80 + Porto
Leider seit Juli 2016 vergriffen!
*
Ab Oktober 2016 ist mein Ebook "Moderne Makrobiotik" bei neobooks erhältlich - mit identischem Inhalt wie in der Printausgabe, weniger Fotos (aus technischen Gründen) und Ebook-typisch ohne Lay-out, jedoch mit aktualisiertem Adressenteil und zum wesentlich geringerem Preis von € 15,99! Nähere Informationen:
modernemakrobiotik@gmx.de oder unter "Buchbestellung"

***
Das Buch enthält über 50 vegane Rezepte
aus meinem "Wohnzimmerrestaurant"
mit vielen farbigen Fotos,
ein Glossar mit den wichtigsten Begriffen
der makrobiotischen Küche
sowie ein Stichwort-, Literatur-
und Adressenverzeichnis.
Es gibt einen Anhang zur Körperpflege
und eine persönliche Einleitung der Autorin.
***

Moderne Makrobiotik

ModerneMakrobiotik bloggt über Wissenswertes aus dem Bereich Makrobiotik und lädt in Berlin unkommerziell ins makrobiotische "Wohnzimmerrestaurant" und zu Kochkursen ein - als privater Supper Club und aus purer Begeisterung!

Bist Du an makrobiotischem Essen interessiert?
Möchtest Du gern auf die Einladungsliste gesetzt werden oder nähere Informationen erhalten?
Dann schreibe an: modernemakrobiotik@gmx.de

Unsere Einladungen ins Wohnzimmerrestaurant sind privat und werden von uns nur nach vorheriger Anmeldung per E-Mail ausgesprochen. Wir bieten kein Restaurant und auch keinen Mittagstisch an.

Blog abonnieren

Per E-Mail Abo kannst Du die neuesten Beiträge des Blogs ModerneMakrobiotik abonnieren!

Einfach die E-Mail-Adresse oben eintragen, auf "Sign me up!" klicken und nicht vergessen, dann den Bestätigungslink in der Bestätigungsmail zu aktivieren. So erhältst Du die neuesten Beiträge zuerst.

Die E-Mail-Adressen werden von mir weder weitergegeben noch für andere Zwecke genutzt.

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Blogstatistik

  • 95,131 Aufrufe
Oktober 2017
S M D M D F S
« Sep    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Archive

Kategorien

Disclaimer

Moderne Makrobiotik hat hier Links zu anderen Seiten im Internet angelegt. Zum Zeitpunkt der Linksetzung waren keine illegalen Inhalte erkennbar. Dennoch gilt: Es besteht keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der hier gelinkten Seiten. Somit distanziert Moderne Makrobiotik sich ausdrücklich von den Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich deren Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle im Blog modernemakrobiotik ausgebrachten Links.