Moderne Makrobiotik

Posts Tagged ‘Kochkurs

AOC_Patricio

Patricio kocht! Vom 30. September bis 2. Oktober gibt Patricio Garcia de Paredes, Master Chef in Tokyo, einen Kochkurs in traditioneller japanischer und makrobiotischer Kochkunst im Kushi Institut in Amsterdam. Ein Erlebnis!

“Washoku”, the traditional Japanese food culture and cuisine were formally designated by UNESCO as part of the World’s Intangible Cultural Heritage in 2013. The traditional Japanese cuisine was considered to be closely associated with being nutritionally well balanced, contribute to long life and a spirit of respect for nature. Patricio will demonstrate how to cook traditional Japanese dishes, how to combine the five tastes into a refined sense of balance, and how to present the dishes in a most beautiful way. A variety of traditional Japanese food items will be discussed and used.

 Details und Anmeldung Kushi Institut Amsterdam

Patricio Garcia de Paredes, Spain / Japan was introduced to macrobiotics at the age of five by his mother, Luchi Baranda, in his native country Spain.
After graduating from the Kushi Institute, he began to teach and give cooking classes in Southeast Asia, South America, and Spain. In 1998 he moved to Japan to spread macrobiotics through developing macrobiotic restaurants, giving cooking classes, presenting lectures, and publishing macrobiotic cookbooks.
In Japan, he was executive chef at Kushi Garden and Chaya Macrobiotic Restaurant. For several years he was the educational director of the Kushi Institute of Japan. Recently he opened his own educational macrobiotic centre in Tokyo. He maintains a busy international schedule and currently resides in Japan with his Japanese wife, four daughters and one son.His newest, very beautiful and inspiring cookbook will be soon available.

IMG_3940

Liebe Freundinnen und Freunde der makrobiotischen Kochkunst,

ich mache eine Pause!

Vielleicht wird es im Herbst oder Winter wieder einen Termin in meinem Wohnzimmerrestaurant geben…

Wer mag, kann sich auf die Reservierungsliste setzen lassen:

Reservierung für einen Platz im Wohnzimmerrestaurant

Reservierung für einen Kochkurs

Mein Buch ist nur noch in wenigen Exemplaren erhältlich und nur noch bei:

Martin Korzer Makrobiotikshop

Roland Schneider Seminar- und Gästehaus Makrobiotik erleben

Mochi (Süßreisküchlein)

Mochi (Süßreisküchlein)

Frische selbst gemachte Mochi sind inzwischen auch in Japan etwas ganz besonderes. Dabei sind sie gar nicht so schwer herzustellen. In Japan werden sie traditionell zu Neujahr gegessen. Aus den kleinen, gestampften Reiskuchen werden sogar kleine Symbole gebaut und auf den Hausaltar gestellt. So wie wir sie im Kochkurs „Festtagsküche“ am 22. November 2013 gemacht haben, sind sie jedenfalls sehr delikat gewesen, und wir haben uns alle möglichen Kombinationen überlegt, in denen wir sie essen könnten.

Rezept Mochi

Zutaten:

2 Tassen Süßreis

3 Tassen Wasser

1 Tl Meersalz

Zubereitung:

Süßreis über Nacht einweichen. Das Einweichwasser weggießen und den Reis waschen. Süßreis mit den 3 Tassen Wasser im Dampfdrucktopf aufs Feuer setzen, den Deckel nur lose auflegen. Wenn das Wassser kocht, salzen, die Flamme klein herunter drehen und den Deckel schließen. 45 bis 50 Min. unter Druck kochen lassen, dann die Flamme ganz ausstellen und den Reis so lange ziehen lassen, bis der Druck herunter gekommen ist.

Reis in einen großen Suribachi (jap. Mörser) geben und mit einem Surikogi (jap. Stößel) zerstampfen. Das Zerstampfen kann so lange wie nur irgend möglich vor sich gehen. Wenn die Reiskörner alle zerstoßen sind und der Reis zu einem – sich relativ leicht vom Suribachi-Boden lösenden – Riesenklops geworden ist, können mit feuchten Händen kleine Bällchen abgetrennt werden, zwischen den Handflächen platt gedrückt und in einer Pfanne gebraten werden. Die Größe der Bällchen bestimmst Du selbst.

Du kannst die flachen Küchlein nun in bio-nativem Kokosfett braten. Sie lassen sich aber auch 1-2 Tage aufbewahren, um sie dann später zu braten. Richtig gebraten sind sie, wenn sie außen knusprig und innen weich sind. Sehr lecker!

Mochi (Süßreisküchlein)

Mochi (Süßreisküchlein)

Dieses Menue haben wir im Kochkurs „Festtagsküche“ am 22. November 2013 gekocht:

Shoyu-Bouillon mit Rettichsternen*

*

Chicorée-Salat mit Salatdressing* aus Mirin, Ume-Su, Leinöl, Olivenöl und Shoyu

*

Mochi

*

Tofudreiecke* mit Orangen-Ahorn-Sauce*

*

Klettenwurzel-Kinpira*

*

Granatapfel-Gelee mit Kokos-Reissirup-Sauce*

*

Marzipankartoffeln*

*

Löwenzahnkaffee*

Dieses Festtagsmenue enthält Rezepte*, die in meinem Buch „Moderne Makrobiotik“ veröffentlicht wurden.

Zu beziehen über modernemakrobiotik@gmx.de

Buch Moderne Makrobiotik

Das Rezept für Mochi findest Du hier.

grünesRöllchenmitArame3

Mein Kochkurs „Festtagsküche“ am 23.11.2013 ist auf Freitag, den 22. November 2013 verschoben.

Er wird von 15.00 bis 18.00 Uhr stattfinden, im Anschluss essen wir um 18.00 Uhr, was wir gekocht haben.

Das Menue werde ich veröffentlichen!

Nähere Informationen

modernemakrobiotik@gmx.de

Foto: Moderne Makrobiotik

 

Mein makrobiotischer Kochkurs „Festtagsküche“ am Samstag, den 23. November 2013 von 15.00 bis 18.00 Uhr ist ausgebucht!

Keinen Platz ergattert? Es gibt wie immer eine Warteliste, in die Du Dich eintragen lassen kannst. Wenn ein Platz frei wird, erhältst Du eine Nachricht.

Möchtest Du Dich auf die Warteliste eintragen lassen? Dann schreib an:

modernemakrobiotik@gmx.de

Für das makrobiotische Essen um 18.00 Uhr im Anschluss an den Kochkurs sind noch wenige Plätze frei.

Möchtest Du einen Platz für das makrobiotische Essen um 18.00 Uhr reservieren?

Dann schreib an:

modernemakrobiotik@gmx.de

 

Foto: Moderne Makrobiotik

Mein letzter makrobiotischer Kochkurs in diesem Jahr wird am Samstag, den 23. November 2013 von 15.00 bis 18.00 Uhr stattfinden. Thema wird jahreszeitengemäß die makrobiotische Festtagsküche sein. Wir werden einige Raffinessen fabrizieren: Mochis, kleine Pralinen, Gemüsegelee als Vorspeise… u.v.m. Zum Essen nach dem Kochkurs gibt es einige Plätze für Gäste, bevorzugt Freundinnen oder Freunde, Partnerinnen oder Partner der Teilnehmerinnen oder Teilnehmer. Die Platzzahl ist sehr begrenzt.

Bist Du an einer Teilnahme interessiert? Anmeldung und Informationen unter

modernemakrobiotik@gmx.de


Buch „Desserts“

Ende August 2017 erscheint mein neues Buch „Moderne Makrobiotik – Desserts“. Jetzt ein Exemplar zum Subskriptionspreis von 19,80 € sichern! Eine Mail genügt:

modernemakrobiotik@gmx.de

Ich schicke dann eine Rechnung. Sobald der Rechnungsbetrag eingegangen und das Buch von der Druckerei druckfrisch geliefert wurde, erhältst Du Dein Exemplar!

Buch „Moderne Makrobiotik“

Preis: € 26,80 + Porto
Leider seit Juli 2016 vergriffen!
*
Ab Oktober 2016 ist mein Ebook "Moderne Makrobiotik" bei neobooks erhältlich - mit identischem Inhalt wie in der Printausgabe, weniger Fotos (aus technischen Gründen) und Ebook-typisch ohne Lay-out, jedoch mit aktualisiertem Adressenteil und zum wesentlich geringerem Preis von € 15,99! Nähere Informationen:
modernemakrobiotik@gmx.de oder unter "Buchbestellung"

***
Das Buch enthält über 50 vegane Rezepte
aus meinem "Wohnzimmerrestaurant"
mit vielen farbigen Fotos,
ein Glossar mit den wichtigsten Begriffen
der makrobiotischen Küche
sowie ein Stichwort-, Literatur-
und Adressenverzeichnis.
Es gibt einen Anhang zur Körperpflege
und eine persönliche Einleitung der Autorin.
***

Moderne Makrobiotik

ModerneMakrobiotik bloggt über Wissenswertes aus dem Bereich Makrobiotik und lädt in Berlin unkommerziell ins makrobiotische "Wohnzimmerrestaurant" und zu Kochkursen ein - als privater Supper Club und aus purer Begeisterung!

Bist Du an makrobiotischem Essen interessiert?
Möchtest Du gern auf die Einladungsliste gesetzt werden oder nähere Informationen erhalten?
Dann schreibe an: modernemakrobiotik@gmx.de

Unsere Einladungen ins Wohnzimmerrestaurant sind privat und werden von uns nur nach vorheriger Anmeldung per E-Mail ausgesprochen. Wir bieten kein Restaurant und auch keinen Mittagstisch an.

Blog abonnieren

Per E-Mail Abo kannst Du die neuesten Beiträge des Blogs ModerneMakrobiotik abonnieren!

Einfach die E-Mail-Adresse oben eintragen, auf "Sign me up!" klicken und nicht vergessen, dann den Bestätigungslink in der Bestätigungsmail zu aktivieren. So erhältst Du die neuesten Beiträge zuerst.

Die E-Mail-Adressen werden von mir weder weitergegeben noch für andere Zwecke genutzt.

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Blogstatistik

  • 91,944 Aufrufe
August 2017
S M D M D F S
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Archive

Kategorien

Disclaimer

Moderne Makrobiotik hat hier Links zu anderen Seiten im Internet angelegt. Zum Zeitpunkt der Linksetzung waren keine illegalen Inhalte erkennbar. Dennoch gilt: Es besteht keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der hier gelinkten Seiten. Somit distanziert Moderne Makrobiotik sich ausdrücklich von den Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich deren Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle im Blog modernemakrobiotik ausgebrachten Links.