Moderne Makrobiotik

Posts Tagged ‘Makrobiotik

Dinkelgries

Zutaten

1 l Bonsoy Sojamilch

125 g Dinkelgries

1/2 Tasse Reismalz mit Gerstenmalz

1 Prise Meersalz

Zubereitung

Bonsoy aufkochen. Dinkelgries einstreuen. Unter Rühren aufkochen lassen. Reismalz zufügen. Salzen. Auf kleiner Flamme unter gelegentlichem Rühren 10 Min. köcheln lassen.

Rhabarberkompott

Zutaten

7 Stangen Rhabarber

1/2 Tasse Reismalz mit Gerstenmalz

Zubereitung

Rhabarber schälen, in Stücke schneiden und in einem Topf auf die Flamme stellen. Wenig Wasser zugeben. Aufkochen lassen. Reismalz zugeben. Auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Ein Glas (oder eine Schale) mit kaltem Wasser ausspülen. Dinkelgries nach dem Abkühlen in ein Glas füllen. Rhabarberkompott obenauf geben. Mit Mikawa Mirin und einigen Spritzern Yuzu übergießen.

Dinkelgries_mit_Birnen

Variation: Dinkelgries mit in Weißwein eingelegten Birnen

Fruehlingsessen

Frühlingsessen

Misosuppe mit Möhren, Schwarzer Rettich, Reisklösschen und Bärlauch
*
Reis mit Hatomugi
im Dampfdrucktopf gekocht und aufgedämpft

Furikake (Gomasio mit Ao-Nori)

wilder Brokkoli
gedämpft

Radieschen mit Blättern
gedämpft

vegane Mayonnaise

Ume-Kuzu-Sauce

Nori-Sauerkraut-Rollen frittiert

scrambled Tofu
mit gebratenen Shiitake-Pilzen und Maiskörnern

Wakame-Gurken-Salat

Nori-Kondiment

Frühlingszwiebelgrün

Hikiwari Natto

Hikiwari Natto ist eine sehr reizvolle Variante des Natto, die ich vor Kurzem ausprobiert habe. Dabei werden schwarze Sojabohnen in der Hokkaido-Qualität eingeweicht, gekocht, enthülst und mit dem Natto Ferment versehen. Der Vorgang ist also derselbe wie bei Natto aus Sojabohnen, nur dass schwarze Sojabohnen der höchsten Qualität genommen werden, was das Natto noch wertvoller macht.

Hikiwari Natto

Zutaten

500 g schwarze Sojabohnen (Hokkaido)
Nattostarter

Zubereitung

  • Die schwarzen Sojabohnen über Nacht einweichen lassen.
  • Am nächsten Tag waschen und die Bohnen so zwischen den Händen reiben, dass die Schalen abgehen. Dabei teilen sich die Bohnen. Die Schalen wegwerfen. Das Reiben und Abschälen geht am besten, wenn man die Sojabohnen unter Wasser setzt. Die Schalen schwimmen dann oben und können so abgegossen werden.
  • Die Sojabohnen mit reichlich Wasser kochen, entweder im Dampfdrucktopf ca. 50 Min. oder im Eisentopf 2-3 Stunden. Wasser abgießen.
  • Backofen auf 40 Grad einstellen.
  • Die noch warmen Sojabohnen in einer flachen Schüssel (am besten aus Glas) ausbreiten und mit Nattostarter (aus dem Makrobiotikversand) gleichmäßig bestäuben. Am besten Du folgst bei der Dosierung den Angaben auf der Verpackung des Nattostarters.
  • Die Glasschüssel mit den Sojabohnen in den vorgeheizten Backofen stellen und dort 12-14 Stunden gehen lassen.

Wenn die Sojabohnen beim Umrühren Fäden ziehen, ist das Natto fertig. Es kann so für einige Tage im Schraubglas kühl aufbewahrt werden oder Du kannst es in Beuteln einfrieren.

Anrichten

Portion Natto gut durchrühren. Mit einigen TL Senf vermischen, die Menge richtet sich nach dem persönlichen Geschmack. Frühlingszwiebelgrün in feine Ringe schneiden und mit dem Natto vermischen.

Moderne_Makrobiotik_Titel_gross_Desserts

Neu!

Ende August 2017 erscheint mein neues Buch „Moderne Makrobiotik – Desserts“.

Jetzt ein Exemplar zum Subskriptionspreis von 19,80 € sichern!

Eine Mail genügt:

modernemakrobiotik@gmx.de

Ich schicke dann eine Rechnung. Sobald der Rechnungsbetrag eingegangen und das Buch von der Druckerei druckfrisch geliefert wurde, erhältst du Dein Exemplar!

*****

Buch Moderne Makrobiotik

Buch „Moderne Makrobiotik- Vegane Rezepte aus dem Wohnzimmerrestaurant“

Als Printbuch leider vergriffen.

Als E-Book 2.0 erhältlich über

Moderne Makrobiotik bei neobooks

 

zitronencreme

Hier ist das Rezept für die Zitronencreme, die ich in meinem Wohnzimmerrestaurant am 28.1.2017 als Dessert serviert habe (mit lieben Wünschen zu Evas heutigem Geburtstag!):

Zitronencreme

Zutaten:

400 g Seidentofu
300 ml Mandelmilch
Saft von 2 Zitronen
1 kleines Fläschchen Bio-Zitronenöl
1 Prise Salz
6 EL Reismalz

Zubereitung:

Seidentofu mit wenig Wasser 15 Minuten auf kleiner Flamme kochen. Mandelmilch zugeben, kurz kochen. Vom Feuer nehmen und pürieren. Zitronensaft und Zitronenöl zugeben und gut verrühren. Je länger Du rührst, desto schaumiger wird die Creme. Zum Schluss Salz und Reismalz zugeben und noch einmal gut rühren. Leicht abkühlen lassen. In Gläser füllen und kaltstellen. Mmmmmhhhh….

 

Alltagsmenü mit Sigure Miso als Kondiment auf dem Reis

Mittagsmenü mit Sigure Miso

Es regnet, es ist feucht. Ein makrobiotisches Gewürz fiel mir ein, das Novemberregen heißt. Es wurde so von Lima Ohsawa genannt, schreibt Aveline Kushi in ihrem großen Buch der makrobiotischen Küche. Da ich noch einen Vorrat an Lotuswurzeln hatte, habe ich es vor einigen Tagen zubereitet und zwar so:

Sigure Miso Kondiment

Zutaten:

  • 1/2 Tasse Zwiebeln
  • 1/2 Tasse Möhren
  • 1/2 Tasse Lotuswurzeln
  • geröstetes Sesamöl
  • 2 EL Genmai Miso
  • 3 kleine Ingwerstücke

Vorbereitung:

Zwiebeln schälen, Möhre mit der Gemüsebürste abbürsten, Lotuswurzeln abschaben. Zwiebeln in Halbmonde, Möhren in kleine Stücke und Lotuswurzeln in sehr kleine Würfel schneiden.

img_0716

Zubereitung:

Geröstetes Sesamöl in eine Pfanne mit Deckel geben, sodass der Boden gerade bedeckt ist. Nacheinander die Zwiebeln, Möhren und Lotuswurzeln anbraten. Etwas Wasser vom Rand her zugießen. Dann das Gemüse mit geschlossenem Deckel auf kleiner Flamme schmoren lassen. Ab und zu prüfen, ob es weich gekocht ist, evtl. noch etwas Wasser nachgießen, es soll ja nicht anbrennen.

Wenn es weichgekocht ist (ca. 30 Min.), Genmai Miso hineingeben und verrühren. Flamme ausschalten, die Ingwerstücke in eine Knoblauchpresse geben und den Saft in das gekochte Gemüse träufeln lassen (oder eine Ingwerreibe benutzen). Fertig!

Das Sigure Miso kann in ein gut verschließbares Gefäß gefüllt werden. Man gibt es als Tischgewürz zu Reis oder Nudeln.

Lasst Euch den Novemberregen schmecken!  

Hier ist das Rezept zu der Tofu-Remoulade, die ich in meinem makrobiotischen Wohnzimmerrestaurant am Samstag, den 1.10.2016 serviert habe:

Zutaten:

  • 1 Paket Seidentofu
  • 1 geriebene Zwiebel
  • 1 EL Tahin Sesammus
  • Meersalz
  • 1 EL Genmai-Su
  • 1 EL Ume-Su
  • 1 kleines Stück Salatgurke

Zubereitung:

Ale Zutaten – bis auf die Salatgurke – im Suribachi verrühren. Hierbei die Menge Genmai-Su und Ume-Su abschmecken, je nach Geschmack mehr davon hinzufügen, die Remoulade sollte säuerlich schmecken. Salatgurke schälen und vierteln, in kleine, zarte Stücke schneiden und der Remoulade zufügen.

Hält sich 2-3 Tage im Kühlschrank.

Passt zu frittierten Tofu-Croquetten oder Süßkartoffeln, zu Salat und gekochtem Gemüse.


Buch „Desserts“

Ende August 2017 erscheint mein neues Buch „Moderne Makrobiotik – Desserts“. Jetzt ein Exemplar zum Subskriptionspreis von 19,80 € sichern! Eine Mail genügt:

modernemakrobiotik@gmx.de

Ich schicke dann eine Rechnung. Sobald der Rechnungsbetrag eingegangen und das Buch von der Druckerei druckfrisch geliefert wurde, erhältst Du Dein Exemplar!

Buch „Moderne Makrobiotik“

Preis: € 26,80 + Porto
Leider seit Juli 2016 vergriffen!
*
Ab Oktober 2016 ist mein Ebook "Moderne Makrobiotik" bei neobooks erhältlich - mit identischem Inhalt wie in der Printausgabe, weniger Fotos (aus technischen Gründen) und Ebook-typisch ohne Lay-out, jedoch mit aktualisiertem Adressenteil und zum wesentlich geringerem Preis von € 15,99! Nähere Informationen:
modernemakrobiotik@gmx.de oder unter "Buchbestellung"

***
Das Buch enthält über 50 vegane Rezepte
aus meinem "Wohnzimmerrestaurant"
mit vielen farbigen Fotos,
ein Glossar mit den wichtigsten Begriffen
der makrobiotischen Küche
sowie ein Stichwort-, Literatur-
und Adressenverzeichnis.
Es gibt einen Anhang zur Körperpflege
und eine persönliche Einleitung der Autorin.
***

Moderne Makrobiotik

ModerneMakrobiotik bloggt über Wissenswertes aus dem Bereich Makrobiotik und lädt in Berlin unkommerziell ins makrobiotische "Wohnzimmerrestaurant" und zu Kochkursen ein - als privater Supper Club und aus purer Begeisterung!

Bist Du an makrobiotischem Essen interessiert?
Möchtest Du gern auf die Einladungsliste gesetzt werden oder nähere Informationen erhalten?
Dann schreibe an: modernemakrobiotik@gmx.de

Unsere Einladungen ins Wohnzimmerrestaurant sind privat und werden von uns nur nach vorheriger Anmeldung per E-Mail ausgesprochen. Wir bieten kein Restaurant und auch keinen Mittagstisch an.

Blog abonnieren

Per E-Mail Abo kannst Du die neuesten Beiträge des Blogs ModerneMakrobiotik abonnieren!

Einfach die E-Mail-Adresse oben eintragen, auf "Sign me up!" klicken und nicht vergessen, dann den Bestätigungslink in der Bestätigungsmail zu aktivieren. So erhältst Du die neuesten Beiträge zuerst.

Die E-Mail-Adressen werden von mir weder weitergegeben noch für andere Zwecke genutzt.

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Blogstatistik

  • 91,944 Aufrufe
August 2017
S M D M D F S
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Archive

Kategorien

Disclaimer

Moderne Makrobiotik hat hier Links zu anderen Seiten im Internet angelegt. Zum Zeitpunkt der Linksetzung waren keine illegalen Inhalte erkennbar. Dennoch gilt: Es besteht keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der hier gelinkten Seiten. Somit distanziert Moderne Makrobiotik sich ausdrücklich von den Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich deren Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle im Blog modernemakrobiotik ausgebrachten Links.