Moderne Makrobiotik

Posts Tagged ‘Natur

Foto: Moderne MakrobiotikFoto: Moderne MakrobiotikFoto: Moderne Makrobiotik

Vom 8. bis 23. September 2012 haben wir makrobiotische Ferien in der türkischen Ägäis gemacht. An der für den europäischen Massentourismus bisher wenig erschlossenen „Olivenriviera“  – ein Tip von Nevzat und Sigrid aus dem makrobiotischen Zentrum „Sonnenblume“ in Köln – haben wir  zwei herrliche Wochen bei guter makrobiotischer Kost verbracht. Das Gemüse kam von den umliegenden Bauernmärkten oder aus dem hoteleigenen Garten, rein makrobiotische Zutaten hatte die Köchin mitgebracht.

Foto: Moderne MakrobiotikFoto: Moderne MakrobiotikFoto: Moderne Makrobiotik

Wir haben in einem einfachen, aber sehr hübschen Motel gewohnt, nur wenige Treppenstufen vom Meer entfernt, die bergige Insel Lesbos vor Augen.

Foto: Moderne MakrobiotikFoto: Moderne MakrobiotikFoto: Moderne Makrobiotik

Wir hatten eine schöne Zeit und sind Sigrid und Nevzat sehr dankbar!

Advertisements

Foto: Moderne MakrobiotikFoto: Moderne MakrobiotikFoto: Moderne Makrobiotik

Vom 22. bis 28. April 2012 fand wieder eine Makrobiotische Urlaubswoche im Ostseebad Prerow auf dem Darss unter der Leitung von Paulina Keim-Schaub statt. Wir lieben die wunderbaren makrobiotisch-veganen Gerichte von Paulina!

Die Urlaubswochen finden regelmäßig 2 x im Jahr statt: im Frühling und Herbst. Diesmal zum 15. Mal! Sie sind eine großartige Möglichkeit, die makrobiotische Kochkunst und ihre Wirkung auf Körper, Seele und Geist kennenzulernen. Für uns sind sie Anregung, Inspiration und Erholung. Paulina führt ein makrobiotisches Restaurant in Bremen, das Viva Makro, in dem sie auch ihre beliebten Kochkurse veranstaltet. Sie ist eine sehr versierte und ausgesprochen phantasievolle Köchin.

Unterstützt werden die makrobiotischen Urlaubswochen durch die beeindruckende Landschaft des Darss, einer Halbinsel in der Ostsee. Von Prerow aus führt sowohl ein Weg an den endlos langen Nordstrand wie auch an den etwas raueren Weststrand mit seinen windgebeugten Bäumen.

Foto: Moderne MakrobiotikFoto: Moderne MakrobiotikFoto: Moderne Makrobiotik

Die nächsten Termine sind:

6. bis 12. Oktober 2012 

20. bis 27. April  2013

5. bis 12. Oktober 2013

Kontakt: Paulina Keim-Schaub, Körnerwall 1, 28203 Bremen, Tel. 0421/7908473, paukeim@yahoo.de

Paulinas Menuefolgen während der makrobiotischen Urlaubswoche im April 2012 findest Du hier:

Menüs Darß 22.4.-28.4.2012

Foto: Moderne MakrobiotikFoto: Moderne MakrobiotikFoto: Moderne MakrobiotikFoto: Moderne MakrobiotikFoto: Moderne Makrobiotik

Paulina Keim-Schaub vom Viva Makro in Bremen kochte während der Makrobiotischen Urlaubswoche auf dem Darss im Ostseebad Prerow vom 22. – 28.10.2011 wunderbar feine und energetische vegane makrobiotische Gerichte und begeisterte die Teilnehmer mit ihrer Kochkunst!

Sonne, Wind, Regen, Nebel, klare Luft, ein endloser Strand, verwunschene Küstenwälder… ich kann von den makrobiotischen Urlaubswochen und Paulinas Kochkunst immer nur schwärmen!

Foto: Moderne MakrobiotikFoto: Moderne MakrobiotikFoto: Moderne MakrobiotikFoto: Moderne MakrobiotikFoto: Moderne Makrobiotik

Die nächste makrobiotische Urlaubswoche findet im Frühjahr zum leicht veränderten Termin statt:

Sonntag, 22. April bis Samstag, 28. April 2012

Herzlichen Dank an Paulina und ihre grossartige Assistentin Anne Seidel!

Nähere Informationen zu den Makrobiotischen Urlaubswochen in Prerow:

Paulina Keim-Schaub

Telefon: 04217908473

www.viva-makro.de

Foto: Moderne Makrobiotik

Am Samstag, den 22. Oktober startet die 14. Makrobiotische Urlaubswoche im Ostseebad Prerow auf der Halbinsel Darss. Für kurz Entschlossene gibt es sogar noch einige freie Zimmer im baubiologisch sanierten Hotel Haus Linden, in dem alle Teilnehmer der Urlaubswoche wohnen.

Paulina Keim-Schaub vom Viva Makro in Bremen serviert 3 x täglich makrobiotische Mahlzeiten vom Feinsten… Die makrobiotischen Urlaubswochen in Prerow sind etwas sehr Besonderes wegen der einzigartigen Atmosphäre, dem wohltuenden Klima, der großartigen Landschaft. Es ist die Zeit der Zugvögelformationen am Himmel und der gemütlichen Abende, die die makrobiotischen Gäste immer frei gestalten mit Vorträgen, Anwendungen, Gesprächen und Austausch.

Wer es diesmal nicht schafft, die Termine für 2012 und 2013 stehen schon fest:

2012

21. bis 27. April 

6. bis 12. Oktober

2013 

20. bis 27. April 

5. bis 12. Oktober 

Anmeldung und weitere Informationen:

Paulina Keim-Schaub

Telefon: 04217908473

www.viva-makro.de

 

Foto: Moderne Makrobiotik

Das erste Bad im Schlachtensee beweist: es wird Sommer!

Nach der Lehre von den fünf Elementen ist dem Sommer das Element Feuer und die Farbe Orange zugeordnet, dem Spätsommer, der eine eigene Jahreszeit ist, das Element Erde und die Farbe Gelb. Lang und ausgedehnt ist die dem Sommer zugeschriebene Form, rund die des Spätsommers.

Der Geschmack des Sommers ist bitter und des Spätsommers süß.

Das Sommergetreide ist Mais, die Spätsommergetreide sind Hirse und Süßreis.

Schwarze Sojabohnen und Tofu stehen für die Hülsenfrüchte des Sommers, Kichererbsen, Nierenbohnen und Borlottibohnen für die des Spätsommers.

Sommeralgen sind Dulse, Nori und Agar-Agar, Spätsommeralgen Arame.

Das Gemüse: Im Sommer ernten und essen wir Mangold, Spinat, Endivien, Chicorée, Zucchini und Gurke. Im Spätsommer reifen Pastinake, Kürbis, Zwiebeln, Kohl, Kohlrabi, Steckrübe, Kastanien und Möhren.

Die Schneidetechnik des Sommers sind Würfel und halbdiagonale Schnitte, des Spätsommers ganze Gemüse und der Streichhölzer-Schnitt.

Die Kochtechniken, die dem Element des Sommers zugeordnet werden, sind das Marinieren, Sautieren und die Rohkost, dem Spätsommer zugeordnet werden das Pressen und das Dämpfen von Gemüse.

Natürlich gilt auch hier wie schon bei den Aufzählungen für die Frühlings- und Winterzeit: diese Angaben sind nur als Richtkräfte aufzufassen. Einseitigkeit würde alles verderben. Verschiedene Noten formen die Melodie, ein Leitthema färbt die Stimmung.

Foto: Moderne MakrobiotikFoto: Moderne MakrobiotikFoto: Moderne Makrobiotik

Vom 16. bis 22. April 2011 fand die 13. Makrobiotische Urlaubswoche in Prerow auf dem Darss statt. Paulina Keim-Schaub vom Viva Makro in Bremen kochte morgens, mittags und abends – diesmal für 21 Teilnehmer mit 4 Kindern! Hier das Menue am letzten Abend:

***

Mangoldcreme mit Tempura-Reis-Räuchertofu-Bällchen

*

Pastel de Choclo (Maisauflauf mit Seitan), ein chilenisches Gericht

Gekochter Salat (Möhre, Stangensellerie, Steckrübe)

*

Reis-Maronen-Amasake-Creme

***

Die Termine für die nächsten Urlaubswochen stehen bereits fest:

22. bis 28. Oktober 2011

21. bis 27. April 2012

6. bis 12. Oktober 2012

und im Jahr 2013 dann sogar 7 statt 6 Tage:

20. bis 27. April 2013

5. bis 12. Oktober 2013

Die makrobiotischen Urlaubswochen finden im vegetarischen Hotel Haus Linden in Prerow statt und sind wärmestens zu empfehlen: für Neueinsteiger und Neugierige sind sie die beste Gelegenheit, Geschmack und Wirkung der makrobiotischen Küche kennen zu lernen. Der kleine Ort Prerow auf der Halbinsel Darss gehört zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Die Prerowbucht bietet einen der schönsten Strände Europas. Wir haben zum 5. Mal an der Makrobiotischen Urlaubswoche in Prerow teilgenommen und hatten immer Glück mit dem Wetter, doch diesmal haben die Sonnenstunden uns ganz besonders verwöhnt… Vielen Dank an Paulina und Anne für die vielen wunderbaren Gerichte! – Anmeldung im Haus Linden, Telefon 03823-3636, info@haus-linden.de oder bei Paulina Keim-Schaub paukeim@yahoo.de, Viva Makro, Telefon 0421-7908473.

Foto: Moderne Makrobiotik

Am Wochenende vom 8. bis 10. April 2011 waren wir wieder in dem wunderbaren alten Dorf Poratz in der Uckermark, leider nicht im alten Forsthaus, wo wir einen makrobiotischen Kochkurs veranstalten wollten, es gab nicht genug Interessenten. So haben wir dieses Jahr wieder im herrlich umgebauten „alten Ziegenstall“ gewohnt, morgens und abends makrobiotisch gekocht, tagsüber sind wir durch die Frühlingsnatur spaziert, haben Rehe, Wildgänse und die ersten Schwalben beobachtet, abends am Holzfeuer gesessen und nachts den Sternenhimmel bewundert. Vielleicht klappt es ja nächstes Jahr im Frühling mit einem Kochkurs im alten Forsthaus in Poratz

Schlagwörter: , , ,

Werbung

Die in meinen Beiträgen zu sehende Werbung wird von WordPress eingestreut, ich habe darauf keinen Einfluß, noch stehe ich in irgendeiner Weise damit in Verbindung. Sie ist der Preis, dass die Blog-Plattform von WordPress kostenlos zur Verfügung steht.

Moderne Makrobiotik – Desserts neu ab 15. Oktober 2017

Buch „Desserts“

Am 15. Oktober 2017 erschien mein neues Buch „Moderne Makrobiotik – Desserts“.

Preis: 23,80 € + 3 € Porto.

Bestellung:
modernemakrobiotik@gmx.de

Eine einfache Mail genügt. Ich schicke dann eine Rechnung. Sobald der Rechnungsbetrag eingegangen ist, erhältst Du Dein Exemplar per Post!

 

Moderne Makrobiotik – Vegane Rezepte aus dem Wohnzimmerrestaurant – leider vergriffen – als Ebook erhältlich

Buch „Moderne Makrobiotik“

Preis: € 26,80 + Porto
Leider seit Juli 2016 vergriffen!
*
Ab Oktober 2016 ist mein Ebook "Moderne Makrobiotik" bei neobooks erhältlich - mit identischem Inhalt wie in der Printausgabe, weniger Fotos (aus technischen Gründen) und Ebook-typisch ohne Lay-out, jedoch mit aktualisiertem Adressenteil und zum wesentlich geringerem Preis von € 15,99! Nähere Informationen:
modernemakrobiotik@gmx.de oder unter "Buchbestellung"

***
Das Buch enthält über 50 vegane Rezepte
aus meinem "Wohnzimmerrestaurant"
mit vielen farbigen Fotos,
ein Glossar mit den wichtigsten Begriffen
der makrobiotischen Küche
sowie ein Stichwort-, Literatur-
und Adressenverzeichnis.
Es gibt einen Anhang zur Körperpflege
und eine persönliche Einleitung der Autorin.
***

Moderne Makrobiotik

ModerneMakrobiotik bloggt über Wissenswertes aus dem Bereich Makrobiotik und lädt in Berlin unkommerziell ins makrobiotische "Wohnzimmerrestaurant" und zu Kochkursen ein - als privater Supper Club und aus purer Begeisterung!

Bist Du an makrobiotischem Essen interessiert?
Möchtest Du gern auf die Einladungsliste gesetzt werden oder nähere Informationen erhalten?
Dann schreibe an: modernemakrobiotik@gmx.de

Unsere Einladungen ins Wohnzimmerrestaurant sind privat und werden von uns nur nach vorheriger Anmeldung per E-Mail ausgesprochen. Wir bieten kein Restaurant und auch keinen Mittagstisch an.

Blog abonnieren

Per E-Mail Abo kannst Du die neuesten Beiträge des Blogs ModerneMakrobiotik abonnieren!

Einfach die E-Mail-Adresse oben eintragen, auf "Sign me up!" klicken und nicht vergessen, dann den Bestätigungslink in der Bestätigungsmail zu aktivieren. So erhältst Du die neuesten Beiträge zuerst.

Die E-Mail-Adressen werden von mir weder weitergegeben noch für andere Zwecke genutzt.

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Blogstatistik

  • 95,131 Aufrufe
Oktober 2017
S M D M D F S
« Sep    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Archive

Kategorien

Disclaimer

Moderne Makrobiotik hat hier Links zu anderen Seiten im Internet angelegt. Zum Zeitpunkt der Linksetzung waren keine illegalen Inhalte erkennbar. Dennoch gilt: Es besteht keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der hier gelinkten Seiten. Somit distanziert Moderne Makrobiotik sich ausdrücklich von den Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich deren Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle im Blog modernemakrobiotik ausgebrachten Links.