Moderne Makrobiotik

Posts Tagged ‘Pickles

IMG_4156

IMG_4160

Das habe ich am Samstag, den 25. April 2015 in meinem Wohnzimmerrestaurant serviert:

***

Kukicha mit einem Schuss Apfelsaft

als Begrüßungsgetränk

***

Chinakohl-Shiso-Röllchen

mit Kapernsauce und Rote-Bete-Meerrettich-Sauce

als Amuse-geule

***

rote Linsensuppe

rote Linsensuppe

als Suppe

***

Frühlingssalat

Frühlingssalat

als Vorspeise

***

Frühlingsmenü Hauptspeise

Reis mit Lotusnüssen * schwarzes und schwarz-weißes Gomasio  * Löwenzahnkondiment * Gurken-Wakame-Salat * Räuchertofu und Gemüsetofu * Lotuswurzel, Topinambur, Lauch mit Shoyu und Gerstenmalz gebacken * Mixed Pickles

als Hauptspeise

***

Heidelbeer-Carob-Kanten mit Vanillesauce

als Dessert

***

IMG_4163

Lavendelkeks

***

Lupinenmokka mit Mandelsahne

***

Herzlichen Dank an meine Gäste, die dieses Mal zur Hälfte aus Berlin und zur Hälfte aus den USA kamen, zur Hälfte makrobiotikerfahren und zur Hälfte vollkommen unvertraut mit der makrobiotischen Ernährung waren. Eine extreme Zusammensetzung, die sehr interessant war! Ein Gast war schon seit seiner Kindheit mit der Makrobiotik vertraut. Beneidenswert! – Rezepte werden demnächst veröffentlicht.

IMG_3940

Dieses Winter-Festtagsmenue habe ich am 14. Februar 2015 im Wohnzimmerrestaurant serviert:

***

Mu Tee mit 16 Kräutern als Aperitif

***

IMG_3949

Radieschenpickels mit

geröstetem weißen und schwarzen Sesam

als Amuse-gueule

***

Beluga-Linsen-Suppe mit Goldbällchen und Shiitake

als Vorspeise

***

Mochi-Reis mit Buchweizen

Spitzkohl gedämpft mit Möhren-Walnuss-Creme

Klettenwurzeln sautiert

Tofu- und Pastinaken-Tempura

geriebener Daikon und Shoyu-Ingwer-Dip

Kombu-Chips

Zwiebelpickels mit Shisoblättern

5-Aromen-Gewürz

als Hauptgericht

IMG_3934

***

IMG_3946

Apfelkompott mit Mikawa Mirin

als Dessert

***

IMG_3931

Mandelhaferkeks und Lupinenmokka

***

Vielen Dank an meine großartigen Gäste für den schönen Abend und alles Gute für Leni in Neuseeland!

Hinweis: Eventuell hier erscheinende Werbeanzeigen haben nichts mit mir zu tun, ich kann sie auch nicht beeinflussen, noch profitiere ich davon. Sie werden von WordPress eingestreut.

Pickles

Im beginnenden Frühling haben wir Lust auf frische Zutaten, aber die Auswahl ist noch klein. Eingelegte Pickles stillen unser Verlangen nach knackigem frischen Gemüse. Und sie sind so einfach herzustellen!

Ich habe Chinakohl-Ume-Pickles mit grünem Tee und japanischem Reisgebäck als Snack serviert. Statt Chinakohl kannst Du auch Radieschen oder Daikon, den weißen Rettich, für Ume-Pickles nehmen. Ume-Paste besteht aus passierten, in Meersalz eingelegten Umeboshi-Aprikosen.

Chinakohl-Ume-Pickles

Chinakohl in feine Streifen schneiden und waschen. In einer Schüssel mit Ume-Paste vermischen. Auf einen mittelgroßen Chinakohl kommen 1-2 Esslöffel Ume-Paste. Die Ume-Paste gut in den Chinakohl einkneten, bis Saft austritt. Dann in eine Pickelpresse geben oder einen Teller auf den Chinakohl stellen und mit einem schweren Stein oder einer vollen Flasche beschweren. Nach 1-2 Tagen können die Pickles gegessen werden.

Foto: Moderne Makrobiotik

Statt des Picknicks am Freitagabend, den 1. Juli 2011 (das buchstäblich ins Wasser fiel) fand ein Wohnzimmerrestaurant-Termin in einem sehr schönen Haus in Staaken statt, in das wir auswichen: 7 Erwachsene und 4 Kinder.

Serviert wurden Nori-Rollen in allen Variationen: mit Tempeh, mit Fisch, mit Gurke, mit Takuan u. v. m. Dazu ein Mu-Tee und selbst gemachte Pickles. Zum Nachtisch: Johannisbeergelee mit Hafersahne!

Es war ein sehr schöner Abend trotz melancholischer Regenstimmung…

Vorschau

Am 13. August 2011 findet mein Sushi-Sommerkurs statt.

Informationen und Anmeldung: modernemakrobiotik@googlemail.com

Foto: Moderne Makrobiotik

Pickles sind milchsauer vergorene Gemüse. Das milchsaure Fermentieren ist eine uralte Methode, Gemüse haltbar zu machen. Jeder Kulturkreis hat seine charakteristischen Pickles: in Deutschland ist es Sauerkraut. Pickles spielen in der Makrobiotik eine große Rolle. Sie werten jedes Mahl auf, machen es befriedigender und bekömmlicher. Es ist sehr einfach, immer einen Vorrat an gut schmeckenden Pickles zur Hand zu haben. Makrobiotische Pickles können auf Salz-, Ume-, Shoyu- oder Miso-Basis hergestellt werden.

Rezepte für die Herstellung von Langzeit- und Kurzzeit-Pickles

auf Salz- oder Ume-Basis sind in meinem Buch veröffentlicht:

Moderne Makrobiotik

zu beziehen über modernemakrobiotik@gmx.de

Buch Moderne Makrobiotik

 

Viele wertvolle Anregungen zu Pickles gibt es in: Anne-Marie und Wil Fryer, Das kleine Buch über Pickles und Tischgewürze, Ost-West-Naturkostführer, Bd. 9.


Buch „Desserts“

Ende August 2017 erscheint mein neues Buch „Moderne Makrobiotik – Desserts“. Jetzt ein Exemplar zum Subskriptionspreis von 19,80 € sichern! Eine Mail genügt:

modernemakrobiotik@gmx.de

Ich schicke dann eine Rechnung. Sobald der Rechnungsbetrag eingegangen und das Buch von der Druckerei druckfrisch geliefert wurde, erhältst Du Dein Exemplar!

Buch „Moderne Makrobiotik“

Preis: € 26,80 + Porto
Leider seit Juli 2016 vergriffen!
*
Ab Oktober 2016 ist mein Ebook "Moderne Makrobiotik" bei neobooks erhältlich - mit identischem Inhalt wie in der Printausgabe, weniger Fotos (aus technischen Gründen) und Ebook-typisch ohne Lay-out, jedoch mit aktualisiertem Adressenteil und zum wesentlich geringerem Preis von € 15,99! Nähere Informationen:
modernemakrobiotik@gmx.de oder unter "Buchbestellung"

***
Das Buch enthält über 50 vegane Rezepte
aus meinem "Wohnzimmerrestaurant"
mit vielen farbigen Fotos,
ein Glossar mit den wichtigsten Begriffen
der makrobiotischen Küche
sowie ein Stichwort-, Literatur-
und Adressenverzeichnis.
Es gibt einen Anhang zur Körperpflege
und eine persönliche Einleitung der Autorin.
***

Moderne Makrobiotik

ModerneMakrobiotik bloggt über Wissenswertes aus dem Bereich Makrobiotik und lädt in Berlin unkommerziell ins makrobiotische "Wohnzimmerrestaurant" und zu Kochkursen ein - als privater Supper Club und aus purer Begeisterung!

Bist Du an makrobiotischem Essen interessiert?
Möchtest Du gern auf die Einladungsliste gesetzt werden oder nähere Informationen erhalten?
Dann schreibe an: modernemakrobiotik@gmx.de

Unsere Einladungen ins Wohnzimmerrestaurant sind privat und werden von uns nur nach vorheriger Anmeldung per E-Mail ausgesprochen. Wir bieten kein Restaurant und auch keinen Mittagstisch an.

Blog abonnieren

Per E-Mail Abo kannst Du die neuesten Beiträge des Blogs ModerneMakrobiotik abonnieren!

Einfach die E-Mail-Adresse oben eintragen, auf "Sign me up!" klicken und nicht vergessen, dann den Bestätigungslink in der Bestätigungsmail zu aktivieren. So erhältst Du die neuesten Beiträge zuerst.

Die E-Mail-Adressen werden von mir weder weitergegeben noch für andere Zwecke genutzt.

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Blogstatistik

  • 91,944 Aufrufe
August 2017
S M D M D F S
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Archive

Kategorien

Disclaimer

Moderne Makrobiotik hat hier Links zu anderen Seiten im Internet angelegt. Zum Zeitpunkt der Linksetzung waren keine illegalen Inhalte erkennbar. Dennoch gilt: Es besteht keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der hier gelinkten Seiten. Somit distanziert Moderne Makrobiotik sich ausdrücklich von den Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich deren Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle im Blog modernemakrobiotik ausgebrachten Links.